logo
start

... ein fröhliches "hallo!"



vom 24.01.2023 and the nominies are ... meine tipps für die diesjährigen oscars ... habe allerdings erst vier filme von den dort aufgelisteten gesehen ...

vom 22.01.2023 der erste schnee dieses jahr ... und ich wunderte mich schon warum das um diese zeit draußen schon so hell ist ...

der erste schnee

nunja ... laut wetterbericht soll heute noch so richtig was runterkommen - bin gespannt! was hab ich sonst noch so im januar gemacht? ich hab die zweite staffel von picard runtergerudert ... die länge der einzelnen folgen (zwischen 40 und 50 minuten) sind perfekt zum rudern und das is leider schon das einzig positive an dieser staffel ... zwei folgen waren gut, drei so lala, die restlichen fünf leider nichmal mehr das ... die ganze geschichte der staffel is nich so recht nachvollziehbar und hat mich zweifelnd zurückgelassen ... darauf erstmal ein paar folgen the next generation zum erholen ... als nächstes liegt hier staffel vier von discovery zum rudern ... ich hoffe, das wird besser (?)

vom 04.01.2023 immer wenn das neue jahr beginnt, beschäftige ich mich mit sachen, die schon länger auf meiner to-do-liste stehen ...

recalbox update

heute kümmer' ich mich endlich mal um meine recalbox auf meinem raspi ... das update stand schon längere zeit in den startlöchern, aber ich musste erst noch auf eine etwas größere sd-karte umziehen ... und nun bin ich gespannt, was die so alles unter der haube gewerkelt haben ... die oberfläche von recalbox sagt mir etwas mehr zu, als die von retropie und sie unterstützt von haus aus auch noch kodi

vom 03.01.2023 gestern war ich nach langer zeit mal wieder in der lichtburg quernheim ... obwohl ich mir eigentlich avatar garnich wirklich angucken wollte, muss ich gestehen, dass sowohl bild wie auch ton so ziemlich das beste gewesen sind, was mir bisher auf leinwand geboten wurde ... es war mir sogar etwas zu viel an cgi-gedöns und das 3d hätte es auch nicht gebraucht ... die geschichte is ziemlich das gegenteil davon: sehr eindimensional, vorhersehbar und eher schlicht ... ich weiß nichma, ob sie jetz mehr tiefe hat als das pocahontas-geplätscher aus dem ersten teil ...

a propos geplätscher: mir hätte eigentlich im vorfeld bewusst sein müssen, dass eine tasse kaffee vor drei stunden "the way of water" kontraproduktiv sein könnte - so fing meine blase schon nach zwei stunden an zu drücken und weitere zehn minuten später musste ich mich dann tatsächlich aus dem kinosessel erheben um die toilette aufzusuchen ... den rest des films habe ich dann von ganz hinten links geschaut, weil ich nich wieder die ganze sitzreihe aufscheuchen wollte ... so konnte ich mal den unterschied des 3d-effekts begutachten, es war jetzt nich so schlimm wie befürchtet, aber aus der mitte des kinosaals is der effekt doch merklich stärker als von hinten links ... nix desto trotz habe ich bisher noch nicht einen film gesehen, der 3d jetzt unbedingt gebraucht hätte ...

vom 01.01.2023

happynewyear

oder auf deutsch: ein frohes neues jahr... und ein schönes... und überhaupt und so...

vom 23.12.2022 wie jedes jahr rette ich mein "was will ich sehen im neuen jahr" - eintrag in's neue jahr rüber:

kino

hier nun die filme, die ich im nächsten jahr auf der großen leinwand sehen möchte: das jahr 2023 startet mit operation fortune - dem neuen guy richy film (die mich entweder total begeistern oder enttäuschen) im februar kommt dann ant-man & the wasp: quantumania in frage ... obwohl mir diese elenden fortsetzungen so langsam auf den keks gehen und das ding wohl fast ausschließlich aus cgi bestehen wird ... im märz geht's dann weiter mit empire of light, der recht interessant aussieht ... und sicher tu ich mir auch noch den neuen adam driver film namens 65 an ... und weiter geht's mit die unwahrscheinliche pilgerreise des harold fry, bei dem ich den plot ziemlich mag ... ich werde wohl einen großen bogen um john wick 4 machen - der erste sprach mich ja durchaus noch optisch an, aber danach wurde jedes kapitel nur noch brutaler (?) wahrscheinlich würde ich dafür eher seneca sehen ... ich mag malkovich! den herrn fraser mochte ich auch und mit the whale kommt auch hoffentlich mal wieder ein interessanter film mit ihm in die kinos ... im mai geht's dann weiter mit den guardians of the galaxy bei ihrer weltrettung nummer drei und eine der wenigen fortsetzungen, auf die ich mich tatsächlich freu! ok ... auf spider-man: across the spider-verse freu ich mich auch ... ich fand den animationsstil beim ersten teil seltsamerweise ziemlich klasse ... im juni wird's wohl auf asteroid city rauslaufen und natürlich werd' ich mir auch indiana jones ansehen, obwohl das letzte indy-abenteuer mit dem kristallkopp schon irgendwie etwas enttäuschend war ... im juli gibt es wieder mal eine unmögliche mission und daraus machen sie scheinbar einen mehrteiler (?) ebenfalls im juli gibt's noch oppenheimer mit vielversprechendem cast ... danach wird's etwas diffus, was die filmstarts angeht ... im august soll's 'nen neuen eberhofer-krimi namens rehragout-randezvous geben, den ich mir sicher anschauen werde ... dann kommt ersma nix mehr, bis es im november mit dune 2 weitergeht ... es soll dann auch noch das prequel zu tribute von panem rauskommen ... tut das not? aber wie ich letztes jahr schon schrieb: dankbar wäre ich allerdings für jeden einzelnen präsenz-kinoabend in quernheim ...

das archiv - schon wieder ein jahr mehr im archiv ... alle einträge aus den vergangenen jahren findest du unter (bzw. hinter) den jeweiligen jahreszahlen:

'22 - '21 - '20 - '19 - '18 - '17 - '16 - '15 - '14 - '13 - '12 - '11 - '10 - '09 - '08 - '07 - '06 - 2005
© 2023 gepta - impressum - datenschutz